Wie funktionieren Tinder Smart Photos?

Sie haben wahrscheinlich schon von Tinder gehört, der Dating-App, mit der Personen in Ihrer Nähe auf Ihrem Foto nach links oder rechts wischen können, um anzuzeigen, ob sie an einer Übereinstimmung interessiert sind. Wenn Sie nach rechts wischen, bedeutet dies, dass Sie an einer Übereinstimmung mit jemandem interessiert sind. Wenn Sie nach links wischen, bedeutet dies, dass Sie nicht an einer Übereinstimmung mit jemandem interessiert sind.

Wenn Sie direkt auf sie streichen und sie direkt auf Sie streichen, dann haben Sie ein Match! Wenn es eine Übereinstimmung gibt, aktiviert Tinder die Nachrichtenübermittlung, sodass Sie eine Nachricht an Ihre neue Übereinstimmung senden können, um die Konversation zu starten und möglicherweise einen Termin zu vereinbaren.

Eines der wichtigsten Elemente dafür, ob jemand direkt auf Sie wischt, sind natürlich die Fotos, die Sie in Ihr Tinder-Profil hochgeladen haben – großartige Fotos ziehen viel mehr richtige Wischbewegungen an als ein mittelmäßiges Foto. Aber natürlich ist es nicht immer so einfach, ein „tolles“ Foto zu definieren. Ist es einer, wo du lächelst? Wo bist du draußen? Wo knüpfen Sie Kontakte mit Freunden? Jeder hat eine Meinung, aber niemand weiß es wirklich.

Aus diesem Grund hat Tinder vor einigen Jahren die Funktion “Intelligente Fotos” eingeführt. Wenn Sie Smart Photos aktivieren, zeigt Tinder jedes Mal, wenn jemand Ihr Profil anzeigt, nach dem Zufallsprinzip ein Bild aus Ihrem Fotoset an, anstatt das für Sie beste Foto auszuwählen. Tinder sammelt dann Daten darüber, welche ersten Fotos die meisten rechten Wischbewegungen erzeugen, und legt dann Ihr Bild mit der besten Leistung als das Bild fest, das normalerweise zu einem potenziellen Datum angezeigt wird, an dem Ihr Profil angezeigt wird.

Die Idee ist, die Leistung Ihrer tatsächlichen Fotos entscheiden zu lassen, welches Foto zuerst angezeigt werden soll. Das heißt, anstatt zu erraten, welches Foto die beste Wahl ist, haben Sie potenzielle Daten hinterlassen und entschieden, welches Bild das primäre Profilfoto sein soll. Wenn ein bestimmtes Foto mehr potenzielle Daten inspiriert, um direkt in Ihr Profil zu streichen, sollte dieses Foto Ihr primäres Profilfoto sein. Im Wesentlichen gewinnt das beste Foto, wenn Smart Photo in Tinder aktiviert wird.

So funktioniert Tinder Smart Photos

Theoretisch macht Tinder Smart Photos Sinn. Es analysiert alle Wischbewegungen, die Sie erhalten, welches Bild zu der Zeit angezeigt wurde, und wählt das Bild aus, das die richtigen Wischbewegungen als Hauptbild erhält. Es verwendet maschinelles Lernen, um all diese Arbeiten in Sekunden zu erledigen, sodass jede einzelne Interaktion verwendet wird, um die Daten bereitzustellen, die erforderlich sind, um zu bestimmen, welches Foto das beste ist.

Tinder Smart Photos wechselt die Bilder, die in neueren Profilen angezeigt werden, und verfolgt, welches Bild die richtigen Wischbewegungen erzielt. Diese Daten werden im Laufe der Zeit erstellt und die Bildreihenfolge schrittweise verfeinert, bis die Bilder mit der höchsten Leistung zuerst angezeigt werden, wenn jemand Profile anzeigt, in denen Sie enthalten sind.

Die Idee ist, dass der Algorithmus immer zuerst Ihr “erfolgreichstes” Bild präsentiert, um in der App erfolgreicher zu werden. Wenn Smart Photos Ihr Hauptbild ändert, wird beim nächsten Anmelden eine Benachrichtigung angezeigt. Auf Ihrer Anmeldeseite sollte auf Ihrem Profilbild auch ein anderes Bild angezeigt werden.

Sie können Smart Photos im Einstellungsbereich deaktivieren, wenn Ihnen die Funktionen nicht gefallen.

Der Fehler in Tinder Smart Photos

Es gibt eine mögliche Einschränkung in der Genauigkeit des Systems, da einige Leute bei Tinder Entscheidungen treffen. Nicht jeder benutzt Tinder auf die gleiche Weise. Wenn ich zum Beispiel die Dating-App benutzte, schaute ich mir zuerst alle Bilder an und wischte am Ende. Einige Leute, die ich kenne, sowohl Männer als auch Frauen, machen dasselbe.

Dies bedeutet, dass die Smart Photos-Daten, die der Algorithmus von Benutzern wie mir erhält, verzerrt sind. Ich wische nicht direkt über das beste Bild. Ich überprüfe sie alle zuerst. Ich lese dann das Profil, wenn mir gefällt, was ich sehe, und wische dann. In beiden Fällen wische ich beim endgültigen Bild eher nach links oder rechts als zum besten Bild.

Während wahrscheinlich ein winziger Prozentsatz aller Wischvorgänge, die jeden Tag bei Tinder stattfinden, generieren Benutzer wie ich, die auf das letzte Bild anstatt auf das beste streichen, nicht die richtigen Daten, um Ihnen die besten Erfolgschancen zu bieten.

Machen Sie intelligentere Fotos für Tinder

Intelligente Fotos können Ihnen sicherlich helfen, aber anstatt zu versuchen, das beste Foto aus einer gemischten Tasche herauszusuchen, ist es meiner Meinung nach besser, Ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und sicherzustellen, dass jedes Ihrer Tinder-Bilder ein Showstopper ist. Hier sind einige Top-Tipps für intelligentere Fotos für Tinder.

Mischen Sie schick und lässig

Nehmen Sie ein Bild in Freizeitkleidung und eines von Ihnen in Ihre Arbeit oder Ihre schicke Kleidung mit. Einige Leute bevorzugen es, Profilbilder von jemandem zu sehen, der entspannt und lässig aussieht, während andere es eher formell mögen. Decken Sie beide Bereiche mit jeweils einem Bild ab. Wenn Sie in einem Anzug gut aussehen, tragen Sie einen!

Lächeln oder nicht?

Ich neige dazu, meine persönliche Vorliebe zu verwenden und in Zunder-Bildern ein Lächeln zu sagen, aber nicht jeder stimmt zu. Das Lächeln ist einnehmend und zieht das Auge an. Männer sehen Frauen gerne lächeln, während Frauen nicht so wählerisch sind. Ein geraderer Blick ohne Augenkontakt oder ein flirtender Blick direkt in die Kamera kann ebenfalls funktionieren.

Viel hängt von Ihrem Gesicht ab und davon, ob Sie mit einem Lächeln oder einem anderen Ausdruck am besten aussehen. Fragen Sie Freunde und Familie, was sie denken, oder experimentieren Sie und finden Sie heraus, welche Sie bevorzugen. Dank Smart Photo können Sie ese experimentieren

Streicheln oder nicht streicheln?

Ohne sich mit Geschlechterstereotypen auseinandersetzen zu wollen, gibt es definitiv diejenigen, die besser auf Bilder mit Tieren reagieren. Die meisten von uns haben jedoch Hunderte von niedlichen Kätzchen oder Welpen in Dating-Profilen gesehen, damit es gegen Sie wirken kann. Wenn Sie ein gut aussehendes Haustier haben und es das Beste aus Ihnen herausholen kann, zeigen Sie es. Wenn nicht, nicht.

Qualität ist alles

Schließlich sind Selfies letztes Jahr so ​​und sollten niemals in einer Dating-App enthalten sein, insbesondere nicht in einer so wettbewerbsfähigen wie Tinder. Verwenden Sie immer eine Kamera von guter Qualität und lassen Sie die Bilder von jemand anderem aufnehmen. Wenn Sie sich die Kosten leisten oder rechtfertigen können, zahlen Sie einen Fachmann, der sie für Sie übernimmt. Die Ergebnisse werden wirklich für sich selbst sprechen.

Smart Photo eignet sich perfekt zum Testen und Experimentieren mit Fotos

Das Tolle an Smart Photo ist, dass Sie nicht wissen müssen, welche Fotos die besten sind. Sie können Fotos hinzufügen und Smart Photo aussortieren lassen, mit welchem ​​Foto Sie die richtigen Wischbewegungen erzielen. Ihre Intuition, auf welchem ​​Foto oder welcher Fototyp der beste ist, kann richtig sein oder auch nicht. Raten Sie nicht, testen Sie das Foto mit Smart Photo gegen andere Fotos.

Tinder Smart Photos garantiert keinen Erfolg, nur das Potenzial einer Erhöhung der richtigen Wischbewegungen. Es liegt ganz bei Ihnen, ob Sie die Funktion verwenden oder nicht, aber ich würde sagen, dass es sich lohnt, alles einmal auszuprobieren, auch wenn Sie sie nicht verwenden.

Haben Sie Tinder Smart Photos verwendet? Hat es bei dir funktioniert? Erzählen Sie uns unten von Ihren Erfahrungen!

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *