Warum überhitzt mein iPhone? 11 Möglichkeiten, ein heißes iPhone abzukühlen

Wenn Sie Probleme mit der Überhitzung Ihres iPhones haben, sind Sie nicht allein. Viele Benutzer haben die gleichen Probleme, daher sind wir hier, um Ihnen zu zeigen, wie Sie es beheben können.

Aber bevor wir mit den Lösungen fortfahren, ist es wichtig zu wissen, warum Ihr iPhone überhitzt. Lasst uns genauer hinschauen.

Was verursacht eine Überhitzung des iPhones?

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum iPhones dazu neigen, zu überhitzen, daher ist es ein wenig schwierig, den zu lokalisieren, der im Mittelpunkt des Problems stehen könnte.

Zu den bekanntesten Schuldigen gehören beispielsweise ein sperriges Gehäuse ohne Wärmeableitung, ein gefälschtes Ladegerät, stromhungrige Funktionen und ein defekter Akku. Sogar Softwarefehler, überladener Speicher, lange Exposition gegenüber heißen und feuchten Bedingungen und ausgiebige Nutzung (z. B. actiongeladene Spiele oder stundenlanges Video-Streaming) sind ebenfalls als Ursache für ein toasty iDevice bekannt.

Wenn Sie also bemerken, dass sich Ihr iPhone aufheizt, denken Sie an all diese Aspekte. Wenn das Problem softwarebedingt ist oder Ihre Nutzungsgewohnheiten (die Dos and Don’ts zur Vermeidung von Overkilling) an der Wurzel liegen, können Sie das Überhitzungsproblem beseitigen.

Was ist, wenn das Problem mit der Hardware zusammenhängt? Nun, in diesem Fall müssen Sie möglicherweise den Akku oder andere fehlerhafte Hardwarekomponenten ersetzen. Sehen wir uns zunächst die praktikablen Lösungen an, um das Überhitzungsproblem Ihres iPhones zu beheben.

Wie kann ich verhindern, dass mein iPhone überhitzt? 11 Lösungen

  1. Vermeiden Sie heiße Umgebungsbedingungen
  2. Lass das defekte Ladegerät weg
  3. Deaktivieren Sie Bluetooth, Wi-Fi, Mobilfunkdaten und persönlichen Hotspot
  4. Ortungsdienste deaktivieren
  5. Aktivieren Sie den Batteriemodus auf dem iPhone
  6. Schließen aller Hintergrund-Apps erzwingen
  7. iPhone neu starten
  8. iOS aktualisieren
  9. Alle Einstellungen zurücksetzen
  10. Entrümpeln Sie Ihr iPhone
  11. Kontakt Apple-Support

1. Vermeiden Sie heiße Umgebungsbedingungen

Apple empfiehlt, dass Sie Ihr iPhone in einem Temperaturbereich von 0 °C bis 35 °C verwenden. Aber in Ländern wie Indien und den meisten tropischen Regionen liegt die Temperatur normalerweise deutlich darüber.

Jetzt müssen Sie in diesen Ländern nicht mehr auf die Nutzung oder den Kauf von iPhones verzichten. Es ist jedoch eine gute Idee, zu warten und das Gerät regelmäßig abkühlen zu lassen, wenn Sie es längere Zeit unter sehr warmen Bedingungen verwendet haben.

Lassen Sie Ihr iPhone auch niemals in einem geparkten Auto, da die Temperatur im Inneren exponentiell ansteigt. Es ist ein Sicherheitsrisiko!

2. Lassen Sie das defekte Ladegerät weg

Eines der ersten Dinge, die Sie tun sollten, wenn Sie mit einem iPhone konfrontiert werden, das ständig überhitzt, ist, das Ladegerät zu überprüfen. Und wenn Sie ein defektes Ladegerät zum Aufladen Ihres iPhones verwenden, entfernen Sie es!

Obwohl es eine Menge iPhone-Ladegeräte auf dem Markt gibt, sind nur sehr wenige MFi-zertifiziert und unterstützen das Gerät vollständig. Sie sind nicht nur inkompatibel, sondern auch unsicher und können Ihr Smartphone beschädigen.

Notiz: Stellen Sie außerdem sicher, dass der Lightning-Anschluss sauber und frei von Schmutz oder Fusseln ist. Verwenden Sie einen Zahnstocher, um den Port vorsichtig zu reinigen. Alle angehäuften Flusen oder Schmutz können das Ladegerät daran hindern, Ihr Gerät richtig aufzuladen, was zu Überhitzungsproblemen führt.

3. Deaktivieren Sie Bluetooth, Wi-Fi, Mobilfunkdaten und persönlichen Hotspot

Obwohl dies per se keine schnell wirkende Lösung ist, könnte das Ausschalten von Wi-Fi, Mobilfunk, Bluetooth und sogar persönlichem Hotspot dem iPhone helfen, sich abzukühlen.

  1. So deaktivieren Sie Wi-Fi auf dem iPhone: Öffnen Sie Einstellungen → Wi-Fi → Wi-Fi deaktivieren.
    wi-fi-auf-iphone ausschalten
  2. Deaktivieren Sie Bluetooth auf Ihrem iPhone: Öffnen Sie Einstellungen → Bluetooth → Schalten Sie es aus.
  3. Mobilfunkdaten deaktivieren: Öffnen Sie Einstellungen → Mobilfunkdaten → Deaktivieren Sie es.
  4. Deaktivieren Sie den persönlichen Hotspot Ihres iPhones: Öffnen Sie Einstellungen → Persönlicher Hotspot → Schalten Sie den Schalter aus.
  5. AirDrop auf dem iPhone deaktivieren: Öffnen Sie Einstellungen → Allgemein → AirDrop und wählen Sie Empfang aus.

    AirDrop auf dem iPhone deaktivieren

4. Standortdienste deaktivieren

Viele Apps und Systemdienste verwenden ständig die Ortung im Hintergrund. Es erfordert viel Batterie und kann Überhitzungsprobleme verursachen. Es kann helfen, es für einige Zeit auszuschalten. Öffnen Sie dazu Einstellungen → Datenschutz → Ortungsdienste → Deaktivieren.

Tippen Sie auf Datenschutz und deaktivieren Sie die Ortungsdienste auf dem iPhone 11 Pro

5. Schalten Sie auf dem iPhone den Modus für schwachen Akku ein

Sie fragen sich vielleicht, warum ich die Verwendung des Energiesparmodus als Lösung aufgenommen habe. Es wurde entwickelt, um den Stromverbrauch zu senken, indem mehrere energiehungrige Funktionen wie automatische Downloads und das Abrufen von E-Mails deaktiviert werden.

Durch die deutliche Reduzierung des Stromverbrauchs muss der Akku keine zusätzlichen Anstrengungen unternehmen und das kann eine wichtige Rolle dabei spielen, das iPhone auch bei intensiver Nutzung kühl zu halten.

Öffnen Sie Einstellungen → Akku → schalten Sie den Energiesparmodus ein.

Starten Sie die Einstellungen Tippen Sie auf den Akku und aktivieren Sie den Energiesparmodus in iOS 13

6. Erzwingen Sie das Schließen aller Hintergrund-Apps

Laufen zu viele Apps im Hintergrund? Wenn dies der Fall ist, können sie der Grund sein, warum Ihr iPhone ständig überhitzt. Das Schließen dieser Apps hilft. Wischen Sie vom unteren Bildschirmrand nach oben. Ziehen Sie nun alle App-Karten nach oben, um das Schließen zu erzwingen.

7. iPhone neu starten

Das iPhone gesellt sich zu vielen ähnlichen Elektronikgeräten, die von häufigen Neustarts profitieren. Fahren Sie also fort und starten Sie Ihr Gerät neu. Wenn dies nicht hilft, kann ein Neustart Ihres iPhones das Überhitzungsproblem effektiv lösen.

8. iOS aktualisieren

Die Nutzerbasis des iPhones ist riesig, und wenn ein weit verbreitetes Problem auftritt, kann Apple es schnell mit einem Software-Update beheben. Es ist also eine gute Idee, die neueste iOS-Version auf Ihrem Gerät auszuführen. Überprüfen Sie, ob Sie dies tun, indem Sie zu Einstellungen → Allgemein → Software-Update gehen. Wenn ein Update aussteht, tippen Sie auf Herunterladen und installieren.

Öffnen-Einstellungen-Tap-on-Allgemein-und-Dann-Tap-on-Software-Update

9. Alle Einstellungen zurücksetzen

Wenn keine der oben genannten Lösungen für Sie funktioniert hat, kann es hilfreich sein, Ihr iPhone auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Dadurch werden alle Wi-Fi-Passwörter, hinzugefügten Bluetooth-Geräte, VPN-Konfigurationen usw. gelöscht. Es werden jedoch keine persönlichen Daten wie Ihre Kontakte oder Fotos gelöscht. Bevor Sie fortfahren, stellen Sie jedoch sicher, dass Sie ein Backup Ihres Geräts haben, damit Sie es später bei Bedarf wiederherstellen können.

Öffnen Sie Einstellungen → Allgemein → Zurücksetzen → Alle Einstellungen zurücksetzen → Geben Sie das Passwort Ihres iPhones ein und bestätigen Sie es.

Alle Einstellungen auf dem iPhone zurücksetzen

10. Entrümpeln Sie Ihr iPhone

Ein überladenes iPhone bringt mehrere Probleme mit sich, wie z. B. träge Leistung und Überhitzung. Wenn Sie Ihr iPhone eine Weile nicht aufgeräumt haben, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Speicher voll mit speicherintensiven Dateien ist, die Chaos verursachen könnten.

Suchen Sie in diesem Fall alle redundanten Dateien, die Sie möglicherweise aus dem Internet heruntergeladen und vergessen haben, sie zu löschen, löschen Sie die alten nicht mehr benötigten iCloud-Backups, deinstallieren Sie die veralteten Apps und entfernen Sie jeden einzelnen Screenshot, jedes Foto und jedes Video die du nicht mehr brauchst.

Wenn Sie das manuelle Löschen als mühsame Aufgabe empfinden, sehen Sie sich diese besten Apps zum Bereinigen des iPhone-Speichers an, um unnötige Dateien bequem loszuwerden.

Notiz: Überladener RAM entgeht uns oft. Egal, ob Sie ein Power-User oder ein durchschnittlicher Joe sind, denken Sie daran, den Arbeitsspeicher von Zeit zu Zeit zu leeren, damit Ihr Gerät weiterhin reibungslos funktioniert.

11. Apple-Support kontaktieren

Endlich, Kontaktaufnahme mit dem Apple-Support ist der letzte Ausweg, um solche Probleme anzugehen. Wenn keine der oben genannten Korrekturen und Vorsichtsmaßnahmen hilft, liegt möglicherweise ein Herstellungsfehler beim Akku oder anderen Komponenten im iPhone vor.

Es wird definitiv helfen, es zu einem Apple Store oder einem autorisierten Servicecenter zu bringen. Sie können sogar Ihr Telefon ersetzen und Ihnen ein neues geben, wenn Ihr iPhone eine gültige Garantie hat.

Abmeldung…

Hoffentlich fragen Sie nach einer der oben genannten Lösungen nicht mehr “Warum überhitzt mein iPhone?” Welche Methode(n) haben bei Ihnen funktioniert? Erwähnen Sie es in den Kommentaren unten. Wenn Sie eine neue Lösung oder einen neuen Hack haben, teilen Sie uns diese bitte ebenfalls mit.

Lesen Sie auch gerne:

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *