Warum ist mein Mac-Lüfter so laut und wie kann ich das beheben?

Apple-Designer sind dafür bekannt, dass sie die Funktion der Form vorziehen. Macs bieten eine anständige Kühlleistung, obwohl sie dünn und glatt sind. Manchmal gibt der MacBook-Lüfter jedoch ein lautes Geräusch von sich. Ein lauter Lüfter, der über einen langen Zeitraum läuft, ist ein verräterisches Zeichen dafür, dass etwas nicht in Ordnung sein könnte.

Wir haben die besten Möglichkeiten zusammengestellt, um zu verhindern, dass Ihr Mac-Lüfter laut läuft.

Warum ist mein Mac-Lüfter so laut?

MacBook-Lüfter so laut

Es gibt mehrere Gründe. Manchmal kann es an einer fehlerhaften Hardware oder anderen Problemen wie einem verringerten Luftstrom liegen. Normalerweise beginnen die Lüfter zu surren, wenn Sie grafikintensive Aufgaben wie Videobearbeitung, Spiele und mehr ausführen. Außerdem besteht kein Grund zur Sorge, wenn sich Ihr Mac-Lüfter nur bei intensiven Aufgaben einschaltet.

Das Problem tritt auf, wenn der Mac-Lüfter länger läuft. In bestimmten Fällen schaltet der Lüfter auch nach Absinken der Temperatur nicht ab.

Die folgenden Schritte helfen dabei, den Grund für den lauten Mac-Lüfter zu identifizieren.

  1. Verwenden Sie den Aktivitätsmonitor, um die CPU-Auslastung zu überprüfen
  2. Überprüfen Sie, ob Ihr Mac überhitzt
  3. Unzureichende Luftzirkulation
  4. Umgebungstemperatur sollte innerhalb des Betriebsbereichs liegen
  5. Schmutzige Lüftungsschlitze
  6. Verwenden eines gefälschten Apple-Adapters
  7. Auf Mac-Viren und Malware prüfen
  8. SMC wurde lange nicht zurückgesetzt (für Intel-betriebenes MacBook)

1. Verwenden Sie den Aktivitätsmonitor, um die CPU-Auslastung zu überprüfen

Der Chrome-Browser ist berüchtigt dafür, Rechenressourcen zu verbrauchen. Darüber hinaus tragen zahlreiche geöffnete Browser-Tabs zum Problem bei. Ich schlage vor, Multitasking zu reduzieren. Am wichtigsten ist, dass Sie andere Apps mit grafikintensiven Apps wie Lightroom CS5 oder Final Cut schließen können.

Identifizieren Sie ressourcenintensive Apps mithilfe des Aktivitätsmonitors.

  1. Öffnen Sie den Aktivitätsmonitor → Wählen Sie CPU-Spalte.
  2. Überprüfen Sie Apps mit der höchsten CPU-Auslastung und schließen Sie die Apps, die Sie nicht benötigen.

    Verwenden Sie den Aktivitätsmonitor, um die CPU-Auslastung auf dem Mac zu überprüfen

Im Idealfall sollte das Lüftergeräusch innerhalb von Minuten verstummen; wenn nicht, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort. Bitte beachten Sie, dass die Lüfter relativ lange laufen, wenn Spotlight Ihre Festplatte indiziert.

2. Überprüfen Sie, ob Ihr Mac überhitzt

Überhitzung ist eine wahrscheinliche Ursache für laute Lüftergeräusche. Da der Mac überhitzt, tut der Lüfter sein Bestes, um die Wärme abzuleiten. Auf der anderen Seite läuft der Lüfter länger mit hohen Geschwindigkeiten.

Ich schlage vor, kostenlose Tools wie CoconutBattery zu verwenden. Es zeigt die interne Temperatur an und benachrichtigt, wenn Ihr Mac-Akku überhitzt. Allerdings misst keines der Tools die Gehäusetemperatur.

3. Unzureichende Luftzirkulation

An einem sonnigen Nachmittag hatte ich meinen Mac im Auto gelassen. Ich erwartete einen groben Schock; mein MacBook Air wollte nicht starten und war heiß wie Feuer.

Ich habe es schnell im Schatten gehalten. Zum Glück funktionierte der Laptop nach einer Weile. Anscheinend weigerte sich die Maschine aufgrund des Hochtemperatur-Fail-Safe-Mechanismus zu starten.

Vermeiden Sie es, Ihren Mac auf Kissen, Sofas oder Orten mit eingeschränkter Luftzirkulation aufzubewahren. Der Mac neigt dazu, sich zu erwärmen, wenn kein externer Luftstrom vorhanden ist. Verwenden Sie Ihren Mac auch auf einer stabilen Oberfläche oder ziehen Sie die Verwendung eines Laptopständers in Betracht.

4. Die Umgebungstemperatur sollte innerhalb des Betriebsbereichs liegen

Oberflächentemperatur oder Außentemperatur spielen eine große Rolle. Mac hält die von internationalen Sicherheitsstandards vorgeschriebenen Temperaturen ein.

Apropos Zahlen, Sie sollten einen Mac verwenden, bei dem die Umgebungs-/Außentemperatur zwischen 50° und 95° liegt. Währenddessen sollte die Luftfeuchtigkeit zwischen 0 % und 95 % sinken. Wenn Sie in einer Region mit zu hohen Temperaturen leben, ziehen Sie eine Klimaanlage in Betracht.

5. Schmutzige Lüftungsschlitze

Belüftungsöffnungen sind Luftwege, die dazu dienen, die Wärme abzuführen. Wenn Sie sie blockieren, steigt die Temperatur und Ihr Mac wird schließlich überhitzen. Die Lüftungsschlitze werden verwendet, um heiße Luft herauszudrücken. Die Platzierung der Belüftungsöffnungen hängt von Ihrem MacBook-Modell ab. Die meisten Macs verfügen über eine Luftöffnung in der Nähe des Monitorscharniers.

Die neuesten M1-betriebenen Macs sind mit einem passiven Kühlsystem ausgestattet. Somit gibt es weder Lüfter noch Lüftungsschlitze. Alles, was Sie tun müssen, ist M1 Mac neu zu starten.

6. Verwendung eines gefälschten Apple-Adapters

Netzteile von Drittanbietern können billig sein. Aber auf Dauer richten sie mehr Schaden an als sie nützen. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Originaladapter von Apple oder ein MFI-zertifiziertes Zubehör verwenden. Gefälschte Adapter können zu Überhitzung, Schäden am Motherboard und schnellerem Batterieabbau führen.

7. Auf Mac-Viren und Malware prüfen

Einige Mac-Viren und Malware verursachen Überhitzung. Cryptojacker verwenden Täuschung, um einen Code zu installieren. Sobald dies erledigt ist, verwendet der Code die Hardware Ihres Macs, um Kryptowährung zu minen. Mit anderen Worten, die Malware stiehlt Ihre CPU-Ressourcen. So werden Sie Mac-Viren und Malware los.

8. SMC wurde lange nicht zurückgesetzt (für Intel-betriebenes MacBook)

SMC wurde entwickelt, um Systemfunktionen auf niedriger Ebene zu steuern. Apple schlägt vor, den SMC (System Management Controller) zurückzusetzen, um Probleme im Zusammenhang mit Akku und Lüftern zu beheben. So können Sie SMC auf Intel-basierten Macs zurücksetzen. Der Schritt gilt nicht für M1 Mac, da dieser über ein passives Kühlsystem verfügt.

Repariere, dass der Mac-Lüfter so laut läuft

Die vorherigen Schritte in diesem Artikel helfen dabei, herauszufinden, warum der Mac-Lüfter laut ist. In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie laute Lüftergeräusche auf dem Mac beheben können.

1. Das Kühlsystem manuell steuern und überprüfen

Die manuelle Steuerung ist eine der besten Möglichkeiten, einen lauten Lüfter zu reparieren. Tun Sie dies jedoch nur, wenn Sie ein fortgeschrittener Benutzer sind. Macs Fan Control ist eine kostenlose App (herunterladen), mit dem Sie das Kühlsystem manuell steuern können. Der beste Teil ist die Auswahl, bei welcher Temperatur der Lüfter starten soll.

Darüber hinaus können Sie auch die Lüfterdrehzahl entsprechend dem Temperatursensor erhöhen oder verringern. Vermeiden Sie die Einstellung des Lüfterstarts auf eine hohe Temperatur. Dies könnte zu Überhitzung und Beschädigung der Maschine führen.

2. Fehlerbehebung mithilfe der Apple-Diagnose

Apple Diagnostics ist eine großartige Möglichkeit, Mac-Hardwareprobleme zu identifizieren. Das integrierte Tool überprüft jeden Aspekt Ihres Mac auf Fehler und Probleme.

Es führt einen Test auf Logic Board, RAM, Power Controller und Wireless-Modulen durch. Sobald dies erledigt ist, blinkt die Apple-Diagnose einen Fehlercode. Weitere Informationen finden Sie in unserer ausführlichen Anleitung zur Verwendung von Apple Diagnostic.

3. Lassen Sie Ihren Mac überprüfen

Wenn das Mac-Problem nicht behoben werden kann, kann es sich um ein Hardwareproblem handeln. Am besten lassen Sie es im Apple Service Center überprüfen. Sie können auch in Erwägung ziehen, unabhängige Apple-Reparaturwerkstätten zu besuchen. Lassen Sie das Problem vorrangig beheben. Laute Lüfter und Überhitzung können Ihren Mac schwer beschädigen.

Ich hoffe, die Schritte zur Fehlerbehebung haben geholfen, den lauten Lüfter Ihres Macs zu beheben. Haben Sie weitere Fragen oder möchten Sie etwas hinzufügen? Teilen Sie Ihre Gedanken in den Kommentaren unten mit.

Weiterlesen:

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *