Safari t.co nicht öffnen Kurze Links von Twitter? Schnellkorrekturen

Wenn Sie ein Twitter-Benutzer waren, kennen Sie die t.co-Domain – ein Tool, mit dem Twitter lange URLs in Tweets verkürzt. Mehrere Safari-Benutzer auf Mac, iPhone und iPad habe gemeldet Schwierigkeiten beim Zugriff auf die verkürzten URLs. Die t.co-Links führen zu einem endlosen Laden der Seite, was schließlich zum Fehler “Safari kann die Seite nicht öffnen” führt.

Das Problem bestand sowohl in der Twitter-App als auch in Twitter für das Web (Sie können es übrigens Folge uns dort, wenn nicht schon). Während Apple erklärt hat, dass bereits daran gearbeitet wird, das Problem zu beheben, finden Sie hier einige getestete Lösungen, die Sie ausprobieren sollten, wenn Safari sich weigert, die t.co-Kurzlinks von Twitter zu öffnen.

8 Techniken zum Öffnen von t.co Short Links von Twitter auf iPad, iPhone und Mac

  1. Laden Sie die URL neu
  2. Entfernen Sie ‘s’ von https
  3. Force Quit Safari
  4. Starten Sie Ihr Gerät neu
  5. Browser wechseln oder Standardbrowser ändern
  6. Löschen Sie Safari-Daten wie Verlauf, Cache usw.
  7. Aktualisieren Sie die Twitter-App
  8. Update auf das neueste Betriebssystem

1. Laden Sie die URL neu

Am einfachsten ist es, die URL einige Male neu zu laden und zu prüfen, ob Sie schließlich zum eigentlichen Inhalt gelangen. Tippen Sie dazu auf Ihrem iPhone oder Mac auf den gebogenen Pfeil neben der Safari-Adressleiste.

2. Entfernen Sie ‘s’ von https

Ich weiß zwar nicht genau, warum es funktioniert, aber es hat sich viele Male als effizient erwiesen. Sie müssen das gleiche Verfahren ausführen, um ‘s’ sowohl auf dem iPhone als auch auf dem Mac vom t.co-Link zu entfernen.

Klicken oder tippen Sie auf die obere Safari-Adressleiste. Auf einem Mac können Sie den Zeiger einfach platzieren, um die ‘s’ von https: // zu löschen. Drücken Sie danach die Eingabetaste. Drücken Sie auf dem iPhone lange auf die Tastatur, damit sie sich wie ein Trackpad verhält. Löschen Sie als Nächstes die ‘s’ und tippen Sie auf ‘go’.

Alte URL: https://t.co/Lnig0fw12345
Bearbeitete URL: http://t.co/Lnig0fw12345

3. Beenden Sie Safit beenden

  • Auf dem Mac: Drücken Sie Befehl + Option + Esc. Wählen Sie Safari und klicken Sie auf Beenden erzwingen.
  • Auf iPhone und iPad: Wenn Ihr Gerät über eine Gesichtserkennung verfügt, wischen Sie vom unteren Bildschirmrand nach oben und halten Sie die Taste gedrückt. Drücken Sie im Ruhezustand zweimal die Home-Taste. Ziehen Sie nun die Safari-Karte nach oben, um das Beenden der App zu erzwingen.

In Verbindung stehender Artikel – So erzwingen Sie das Beenden von Apps auf iPhone und iPad

4. Starten Sie Ihr Gerät neu

  • Auf dem Mac: Klicken Sie oben links auf das Apple-Logo und wählen Sie Neustart. Besuchen Sie danach denselben Link erneut. Kopieren Sie bei Bedarf den Link in die Notizen-App oder setzen Sie ein Lesezeichen, bevor Sie neu starten.
  • Auf iPhone und iPad: Verwenden Sie physische Tasten, um Ihr iOS- oder iPadOS-Gerät neu zu starten. Alternativ können Sie die App Einstellungen → Allgemein → Herunterfahren öffnen. Schalten Sie nach einer Minute das Gerät ein und rufen Sie den t.co-Link erneut auf.

In Verbindung stehender Artikel – So starten Sie Ihr iPhone und iPad neu

5. Browser wechseln oder Standardbrowser ändern

Dieses Problem tritt häufig bei Apples Safari auf. Falls die oben genannten Lösungen das Problem nicht beheben können, sollten Sie zu einem anderen Browser wechseln.

Einige beliebte Namen sind Chrome, Firefox, Edge und Brave. Sie können diese Browser durch eine einfache Suche im Internet oder im App Store herunterladen.

Eine alternative Lösung besteht darin, den Standardbrowser von Safari auf einen anderen zu ändern.

  • Auf dem Mac: Klicken Sie oben links auf das Apple-Logo → Systemeinstellungen → Allgemein → Klicken Sie auf Standard-Webbrowser und wählen Sie eine andere Option als Safari.

    Klicken Sie in den Mac-Systemeinstellungen auf Allgemein und wählen Sie Standard-Webbrowser

  • Auf iPhone und iPad: Mit iOS 14 können Sie jetzt sogar den Standardbrowser auf Apple-Geräten ändern. Öffnen Sie die Einstellungen-App → Tippen Sie auf Chrome (oder einen beliebigen Browser Ihrer Wahl) → Tippen Sie auf Standard-Browser-App → Wählen Sie Chrome (oder einen beliebigen Browser) aus, um sie als Standardbrowser festzulegen.

Weitere Informationen finden Sie unter – So legen Sie Chrome als Standardbrowser für iPad und iPhone fest.

6. Löschen Sie Safari-Daten wie Verlauf, Cache usw.

Durch das Löschen von Safari-Daten können Probleme mit t.co behoben und die Verzögerungen im Browser erheblich verringert werden. Wir haben Schritt-für-Schritt-Anleitungen erstellt, die Ihnen zeigen, wie Sie den Safari-Verlauf, den Cache und die Cookies löschen.

7. Aktualisieren Sie die Twitter App

Twitter behebt Fehler, führt neue Funktionen ein und poliert die App regelmäßig. Durch das Aktualisieren einer App wird sichergestellt, dass Sie über die neueste (und beste) Version verfügen.

Wenn auf Ihrem iPhone oder iPad ständig Probleme mit nicht reagierenden Links von t.co auftreten, drücken Sie lange auf das App Store-Symbol und wählen Sie “Updates”. Tippen Sie von hier aus neben Twitter auf UPDATE. Wenn Sie kein ausstehendes Update sehen, ziehen Sie diese Seite herunter, um sie zu aktualisieren.

8. Aktualisieren Sie auf das neueste Betriebssystem

Apple ist für häufige Updates bekannt, mit denen verschiedene Probleme behoben und die Gesamtleistung Ihres Geräts verbessert werden können. Befolgen Sie diese Kurzanleitung, um Ihr iPhone zu aktualisieren.

Um Ihren Mac zu aktualisieren, klicken Sie auf das Apple-Logo und wählen Sie Systemeinstellungen. Klicken Sie anschließend auf Software-Update und dann auf Jetzt aktualisieren.

Öffnen Sie die Systemeinstellungen, klicken Sie auf Software-Update und wählen Sie Jetzt aktualisieren

Funktionieren Ihre t.co Twitter-Links einwandfrei?

Ich glaube, dass Sie nach dem Befolgen einer oder einer Kombination der oben genannten Korrekturen in der Lage sein müssen, auf alle verkürzten Twitter-Links von t.co entsprechend zuzugreifen. Wir behandeln verschiedene Anleitungen zu dieser Microblogging-Plattform. Wenn Sie Lust haben, mehr zu erfahren, lesen Sie einige der unten aufgeführten Beiträge.

Wenn Sie eine der oben genannten Korrekturen ausprobiert haben, teilen Sie uns im Kommentarbereich mit, wie sie für Sie funktioniert haben.

WEITERLESEN:

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *