Funktioniert Bumble tatsächlich?

Bumble ist eine immer beliebter werdende Dating-App, mit der Frauen die vollständige Kontrolle über Gespräche haben. Dies ist einer der Hauptunterschiede zwischen Bumble und beispielsweise Tinder. Frauen sind die einzigen, die Gespräche initiieren dürfen, aber sie haben ein enges Fenster, um dies zu tun – nur 24 Stunden nach einem Schlag.

Was ist mit Matchmaking-Ergebnissen? Ist Bumble wirklich überlegen oder zumindest anderen Dating-Apps ebenbürtig? Wie funktioniert der Algorithmus? Genau wie andere beliebte Dating-Apps verrät Bumble nur sehr wenig über das Innenleben.

Dies ist sinnvoll, da es schwierig ist, Algorithmen zu patentieren. Die einzige Möglichkeit für solche Unternehmen, ihr Produkt zu schützen, besteht darin, die Codierung geheim zu halten. Wenn eine App groß rauskommt, müssen die Konkurrenten große Anstrengungen unternehmen, um die Codierung zu dekonstruieren, was nicht immer so fruchtbar ist, wie Sie vielleicht denken.

Wie es funktioniert

Bumble ist Tinder aufgrund seiner Swipe-Funktion sehr ähnlich. Wenn Sie auf Bumble sind und direkt auf jemanden streichen, wird diese Person Sie sehen, da Sie eine Platzierung mit hoher Priorität erhalten. Unabhängig davon, ob dies auf den Algorithmus zurückzuführen ist oder nicht, scheinen die Benutzer in den ersten Tagen nach der Nutzung der App mehr Übereinstimmungen zu erhalten.

Es ist möglich, für eine Weile mit dem Wischen aufzuhören und zu beobachten, wie die Anzahl der Spiele wieder zunimmt. Es fehlen jedoch ernsthafte Beweise, um dies zu unterstützen, mit Ausnahme der Benutzer, die auf die Methode schwören. Die Entwickler haben weder wirklich bestätigt noch bestritten, dass eine Pause in Zukunft zu mehr Übereinstimmungen führen wird.

Wenn Sie Erfahrung mit Tinder haben, sollten Sie mit dieser Ungleichmäßigkeit potenzieller Übereinstimmungen vertraut sein. Diese Schwankung deutet darauf hin, dass die Algorithmen der beiden Dating-Apps möglicherweise ähnlicher sind, als die Bumble-Entwickler den Benutzern vermuten lassen.

Einstellungen

Eine weitere Funktion, die unter Dating-Apps fast einzigartig ist, sind die Einstellungen, die von der App basierend auf Ihrem Spielverlauf aufgezeichnet wurden. Mit den meisten Dating-Apps können Sie nach ganz bestimmten Typen suchen. Vielleicht willst du nur große Jungs, vielleicht magst du Jungs ab einem bestimmten Alter usw.

Bumble nutzt nicht wirklich alle aufgezeichneten Daten. Dies führt zu einer größeren Profilvielfalt. Einige Leute mögen es und andere nicht. Es ist eine Frage der persönlichen Präferenz, ob Sie bereit sind, ein Risiko für jemanden einzugehen, der nicht Ihr Typ ist.

Sie wissen nie, wann Sie jemanden finden, der besser zu Ihnen passt als Ihr Traumdatum. Für Benutzer, die immer bestimmte Merkmale sehen möchten, kann es sich als zu zeitaufwändig und daher unattraktiv erweisen, so viele unerwünschte Ergebnisse manuell herauszufiltern.

Richtlinien

Hier ist eine sehr interessante Tatsache. Wenn Sie gerne über alle hinwegwischen, kann Bumble Sie bestrafen. Swipe-fröhliche Benutzer, die die Grenze überschreiten, werden im Allgemeinen am Ende der Liste platziert. Dies bedeutet, dass es eine Weile dauern kann, bis Sie neue und interessante Profile sehen.

Darüber hinaus werden Personen mit wenigen Wischbewegungen zu ihren Gunsten in die Warteschlange zurückgeschoben. Diese beiden Richtlinien scheinen nicht allzu ausgewogen zu sein, wenn Sie wirklich rechnen.

Funktioniert es wirklich?

Hummel funktioniert. Ob es besser oder schlechter ist als andere ähnliche Dating-Apps, ist schwer zu sagen. Es hängt alles davon ab, welchen Personen Sie beitreten und welche Art von Personen Sie suchen.

Für manche mag Bumble wie ein Hauch frischer Luft erscheinen. Es bestraft Personen, die verschwommene Fotos oder Fotos veröffentlichen, die nicht viel über das Aussehen oder die Persönlichkeit des Benutzers aussagen.

Bumble bestraft auch keine Benutzer, die eine Pause von der App einlegen oder nur minimale Aktivitäten anzeigen. Im Gegensatz zu Tinder ist Bumble milder und ermöglicht es Benutzern, jederzeit wieder stark zu werden. Dies hilft Ihnen jedoch nicht wirklich beim Dating. Schließlich gibt es nur ein 24-Stunden-Fenster, in dem Sie kontaktiert und geantwortet werden können.

Die Tatsache, dass Sie eine Art Konto zurücksetzen können, ist auch schön. Sie können die App deinstallieren und anschließend neu installieren, sodass Sie in gewisser Weise von vorne beginnen können. Sie können einige bessere Fotos hochladen und vielleicht Ihre Biografie ein wenig ändern, um sie faszinierender zu machen.

Ob der Algorithmus überlegen ist oder nicht, kann niemand wirklich sagen. Bumble zeigt jedoch, dass es sich bemüht, selektiver mit seinen Benutzern umzugehen. Dies liegt hauptsächlich daran, dass Männer keine Gespräche initiieren können, und auch daran, dass zu viel Wischen die Erfahrung nicht verbessert.

Letzter Gedanke

In jeder Hinsicht scheint Bumble eine solide Dating-App zu sein, die irgendwann auf der ganzen Linie am beliebtesten sein könnte. Die App läuft reibungslos und ist nicht schwer zu konfigurieren oder zu arbeiten. Es erfordert jedoch, dass seine Benutzer etwas ernster sind als bei anderen Dating-Apps, was nicht immer etwas ist, was die Leute wollen.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *