Dinge, die Sie vor dem Kauf eines gebrauchten iPhones im Jahr 2022 überprüfen sollten

Das iPhone ist wohl eines der gefragtesten Smartphones. Wenn Sie jedoch knapp bei Kasse sind, können Sie ein gebrauchtes Gerät zu einem deutlich niedrigeren Preis kaufen. Schließlich kann ein brandneues iPhone teuer sein, und Apple bietet selten Rabatte auf neue Modelle an.

Allerdings birgt ein gebrauchtes iPhone gewisse Risiken. Mach dir keine Sorge! Mit der gebotenen Sorgfalt können wir diese Risiken reduzieren. Sie fragen sich, was sind das? Lesen Sie weiter, um zehn Dinge zu erkunden, die Sie vor dem Kauf eines gebrauchten iPhones überprüfen müssen.

1. Ist es sicher, gebrauchte iPhones zu kaufen?

Der Kauf eines gebrauchten iPhones ist nicht ganz frei von Risiken. Mit gezielten Kontrollen können Sie das Risiko jedoch erheblich reduzieren. Es ist auch wichtig, ein gebrauchtes iPhone von einer renommierten Quelle zu kaufen. Bevor Sie online suchen, sollten Sie sich an Familie und Freunde wenden. Fragen Sie, ob sie ihre iPhones verkaufen.

Wenn Sie ein iPhone von einem Fremden kaufen, treffen Sie sich an einem öffentlichen Ort mit WLAN. Zögern Sie nicht, Fragen zu stellen. Befolgen Sie die Vorschläge in diesem Artikel für ein stressfreies Kauferlebnis. Verwandte und Freunde sind die besten Orte, um ein gebrauchtes iPhone zu kaufen. Sie können auch nach unabhängigen Apple-Händlern in Ihrer Nähe suchen.

2. Welches gebrauchte iPhone soll ich kaufen?

Verwirrt, welches gebrauchte iPhone Sie kaufen sollen? Neuere gebrauchte iPhones tragen ein geringeres Risiko. Wenn Sie nach einem problemlosen Besitz suchen, sind relativ neue iPhones sehr sinnvoll. Ein gebrauchtes iPhone mit Garantie ist das i-Tüpfelchen. iPhones können bis zu 6-7 Jahre halten, wenn man sich um sie kümmert.

Sie können sich anhand des Preises und der Ausstattung für ein gebrauchtes iPhone-Modell entscheiden. Die neuesten iPhones haben einen höheren Preis. Ich persönlich würde davon abraten, ein Gerät zu kaufen, das vier Jahre oder länger benutzt wurde.

3. Überprüfen Sie die Garantiedetails anhand der Seriennummer

Mit Apple können Sie Garantiedetails, Service und Supportabdeckung überprüfen. Gehen Sie zu diesem hinüber Seite? ˅ und geben Sie die verwendete iPhone-Seriennummer ein. Reparaturen und Serviceabdeckung sind aktiv, wenn das gebrauchte iPhone innerhalb der Garantiezeit ist. Sie können auch das voraussichtliche Ablaufdatum anzeigen und bei Bedarf eine Reparatur veranlassen.

Garantiedetails anhand der Seriennummer

Das gültige Kaufdatum bestätigt, dass das iPhone über die Website aktiviert wurde. Darüber hinaus zeichnet Apple das Kaufdatum oder Aktivierungsdatum in der Datenbank auf.

4. Vorbesitzer feststellen

Stellen Sie sicher, dass das iPhone nicht gestohlen wird, indem Sie den früheren Besitz feststellen. Fragen Sie den Verkäufer nach dem Original-Kaufbeleg. Stellen Sie sicher, dass die Quittung nicht gefälscht ist. Sie können den Verkäufer auch nach seiner ID fragen und diese zur späteren Bezugnahme speichern.

Angenommen, der Verkäufer weigert sich, irgendwelche Dokumente auszuhändigen. Es sollte die Alarmglocken läuten lassen. Zuletzt bezahlen Sie das gebrauchte iPhone mit PayPal oder Kreditkarte. Auf diese Weise gibt es eine Aufzeichnung der Transaktion. Wenn etwas schief geht, können Sie die Bank bitten, die Zahlung zurückzuerstatten.

5. Wie kann ich sicherstellen, dass das gebrauchte iPhone nicht gestohlen wird?

Der Kauf eines gestohlenen iPhones kann Sie in große Schwierigkeiten bringen. Es lohnt sich, Zeit und Mühe aufzuwenden, um sicherzustellen, dass das Gerät nicht gestohlen wird. Ich schlage vor, a zu verwenden Werkzeug zur Überprüfung gestohlener Telefone. Geben Sie Ihre IMEI ein und prüfen Sie, ob das iPhone als gestohlen gekennzeichnet ist. Glücklicherweise können Sie mit dem Tool fünf kostenlose Abfragen pro Tag ausführen.

Stellen Sie sicher, dass das gebrauchte iPhone nicht gestohlen wird

Stellen Sie als Nächstes sicher, dass Find My iPhone und die iCloud-Sperre deaktiviert sind. Bitten Sie den Verkäufer, es auszuschalten. Finger weg, wenn der Verkäufer sich weigert, die Aktivierungssperre „Wo ist?“ oder iCloud zu deaktivieren.

6. Stellen Sie sicher, dass die iCloud-Aktivierungssperre deaktiviert ist

Die iCloud-Aktivierungssperre hilft Menschen, ihre iPhones zu schützen. Sobald die Sperre aktiviert ist, können Sie das Gerät nicht mehr verwenden. Es ist sehr wichtig, vor dem Kauf eines gebrauchten iPhones die Aktivierungssperre zu überprüfen.

So können Sie das überprüfen:

  1. Gehen Sie zu den iPhone-Einstellungen.
  2. Tippen Sie auf Info.
  3. Wischen Sie nach oben und notieren Sie sich die IMEI-Nummer.
    Alternativ wählen Sie *#06#.

    Notieren Sie sich die IMEI-Nummer vom iPhone

  4. Öffnen Sie iCloud auf Ihrem Mac oder Windows-PC.
  5. Geben Sie die IMEI-Nummer ein.
  6. Gib den Bestätigungscode ein.
  7. Wählen Sie Weiter aus.
  8. Wenn die IMEI gesperrt ist, kaufen Sie das iPhone nicht.

Notiz: Bitten Sie den Vorbesitzer, die iCloud-Sperre vor dem Kauf zu deaktivieren. Überprüfen Sie den Status erst, nachdem der Verkäufer die Aktivierungssperre deaktiviert hat.

7. Führen Sie einen Hardwaretest durch

Hardwareprobleme sind oft teuer zu beheben. Es ist auch sehr schwierig, Hardwareprobleme mit einer Sichtprüfung zu erkennen. Ich würde vorschlagen, sich an den Apple-Support zu wenden und ihn zu bitten, eine Diagnose aus der Ferne durchzuführen. Über den Kauf des gebrauchten iPhones können Sie nach einem Hardwaretest entscheiden.

Alternativ können Sie eine Drittanbieter-App wie z TestM und führen Sie eine Diagnose durch.

8. Überprüfen Sie das iPhone auf Wasserschäden

Die Mehrheit der nach 2006 verkauften iPhones ist mit Flüssigkeitskontaktanzeigen ausgestattet. Typischerweise würde das LCI nur aktiviert, wenn es mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten einhergeht. Es ist unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen. Mit Hilfe eines Indikators können Sie überprüfen, ob das gebrauchte iPhone einen Wasserschaden hat.

iPhone 13 FlüssigkeitskontaktanzeigeQuelle: Apfel

Apple empfiehlt, mit einer Lupe nach Wasserschäden zu suchen. Öffnen Sie das SIM-Fach und halten Sie Ihr Gerät schräg. Das einfallende Licht macht den LCI-Streifen sichtbar. Ein roter Streifen weist auf Flüssigkeitsschäden hin. Halten Sie sich von durch Flüssigkeit beschädigten iPhones fern.

9. Überprüfen Sie die iPhone-Teile und den Wartungsverlauf

Sehen Sie, ob das Apple-Teil auf dem iPhone echt ist oder nichtQuelle: Apfel

Apple-Originalteile sind relativ teuer und schwer zu bekommen. Einige iPhone-Besitzer lassen ihre Geräte möglicherweise unwissentlich mit gefälschten oder Nicht-OEM-Ersatzteilen reparieren. Solche Teile geben leicht auf und könnten Probleme verursachen.

Apple hat mit iOS 15 eine neue Funktion für Teile und Serviceverlauf hinzugefügt. Damit können Sie Ihren iPhone-Serviceverlauf überprüfen. Es zeigt auch, ob Werkstätten Originalteile verwendet haben.

10. Ist es besser, ein gebrauchtes oder generalüberholtes iPhone zu kaufen?

Ein gebrauchtes iPhone zu kaufen ist nicht jedermanns Sache. Für einige könnte der Aufwand beim Kauf eines gebrauchten iPhones die Vorteile überwiegen. In solchen Fällen können Sie erwägen, ein generalüberholtes iPhone von vertrauenswürdigen Verkäufern zu kaufen. Die Garantie und der Service-Support geben Ihnen Sicherheit.

Das ist jetzt alles!

Ich hoffe, dieser Leitfaden hat dazu beigetragen, Ihre Kaufentscheidung klarer zu machen. Stellen Sie sicher, dass Sie alle diese Überprüfungen und Vorabprüfungen durchführen, bevor Sie schließlich ein gebrauchtes iPhone kaufen. Zögern Sie außerdem nicht, bekannten Verkäufern eine Nuance mehr zu zahlen.

Möchten Sie dieser Checkliste noch etwas hinzufügen? Und welches gebrauchte iPhone möchten Sie kaufen? Lassen Sie es uns in den Kommentaren unten wissen.

Weiterlesen:

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published.